[singlepic id=17 w=200 h=150 float=left]

Bei meiner Arbeit in Second Life wird immer wieder deutlich, dass Trainer, Teacher und andere Lehrende immer wieder auf Werkzeuge angewiesen sind, um ihre didaktischen Vorstellungen von Lehre und Lernen in Second Life umzusetzen. Obwohl es eine riesige und nahezu unüberschaubare Menge an digitalen Produkten gibt, die einen Trainer unterstützen sollen, ist besonders die Orientierung in diesem Angebotsdschungel schwierig. Einige Tools sind nur schwer zu finden und andere werden zu stark unterschiedlichen Preisen angeboten. Doch welche Tools sind für den Einstieg besonders geeignet? Also, welche Tools sind günstig – vielleicht sogar kostenlos – und erfordern möglichst wenig eigenen Aufwand um sie einzusetzen? Ich möchte heute eine kleine Liste mit den Tools präsentieren, welche mir in Veranstaltungen, Seminaren und Konferenzen immer einen möglichst hohen Nutzen eingebracht haben, und einen Ort vorschlagen, an dem man dieses Tool beziehen kann.

Über weitere Anregungen, Hinweise und Erweiterungen in den Kommentaren würde ich mich sehr freuen, da es stets neue Entwicklungen in diesem Bereich gibt.

  • Präsentationswand
    Eine Präsentationswand gibt dem Trainer die Möglichkeit Folien und Filme zu zeigen. Dabei handelt es sich bei den Folien um Grafiken, die vorher am PC erstellt werden müssen. Powerpoint kann zum Beispiel eine gesamte Präsentation als Einzelgrafiken speichern. Das Hochladen einer Grafik kostet systembedingt 10 L$. Videos können über die Präsentationswand angezeigt werden.
    (Enthalten in „Angrybeth Education Tools“, ICT Libary, 5 L$ für das gesamte Set)
  • Rednerliste
    Bei der Rednerliste handelt es sich um ein Objekt, welches von denjenigen Teilnehmern angeklickt wird, die einen Redebeitrag leisten möchten. Die Rednerliste visualisiert dann die Namen der Teilnehmer in der richtigen Reihenfolge, sodass der Trainer diese Liste in Ruhe abarbeiten kann und es sichergestellt ist, das kein Beitrag übersehen wird.
    (Hier zu erwerben, 310 L$)
  • Hand-Up-Chair
    Ein Script, welches in jeden beliebigen Stuhl oder jede Sitzgelegenheit eingebaut werden kann. Sobald sich ein Teilnehmer auf diesen Sitz setzt, hat er die Möglichkeit mit seinem Avatr die Hand zu heben und sich somit zu melden und auf sich aufmerksam zu machen
    (Enthalten in „Angrybeth Education Tools“, ICT Libary, 5 L$ für das gesamte Set)
  • Hot-Spot für Redner
    Dabei handelt es sich weniger um ein Tool, als viel mehr um eine didaktische Orientierungshilfe. Dabei wird einfach ein farbiger, aufälliger Punkt/Kreis geschaffen. Jeder Avatar der einen Redebeitrag leistet tritt in den farbigen Kreis, damit alle anderen Teilnehmer immer genau wissen, welcher Avatar gerade spricht.
    (Zuerst gesehen bei VHS Goslar, Selber bauen empfohlen)
  • Countdown – Zeitgeber
    Bei diesem Tool handelt es sich um eine einfache Stoppuhr. Dieses Tool eignet sich besonders für Gruppenarbeitsphasen oder Arbeitsphasen bei denen die Teilnehmer immer sehen sollten, wie viel Zeit noch verbleibt. Am Ende des Countdowns erklingt in der Regel ein Alarm, der den Teilnehmern auch noch einmal auditiv den Ablauf der Zeit signalisiert.
    (Hier zu erwerben, 175 L$)
  • Feedbackbox – Aufgabenbox
    Diese Box hat die Möglichkeit das Feedback der Teilnehmer entgegen zu nehmen. Dabei legen die einzelnen Avatare eine Notecard in dieser Box ab, die später vom Trainer gelesen werden kann. Natürlich ist es auch möglich fertige Aufgaben und Texte der Teilnehmer zu sammeln.
    (Beispielsweise bei Dedrics Mauriacs Shop, 350 L$)
  • Materialverteiler
    Der Verteiler ist eigentlich das genaue Gegenteil zu Feedbackbox: Sobald ein Teilnehmer diese Box berührt wird ihm der enthaltene Inhalt übergeben. Dies eignet sich besonders, um Informationen und Aufgaben zu verteilen. Natürlich können damit aber auch komplexe Objekte, ja sogar ganze Häuser oder Fahrzeuge, an die Teilnehmer verteilt werden.
    (Beispielsweise bei Dedrics Mauriacs Shop, 350 L$)
  • Abstimmung – Meinungsbild
    Bei diesen Tools geht es darum, ein schnelles Stimmungsbild der Teilnehmer zu erhalten. Dabei klicken die Teilnehmer auf Felder oder Säulen, die entsprechend ihrer Stimme an Größe gewinnen. Damit ist es sehr schnell möglich eine, für alle visuell erkennbare, Abstimmung durchzuführen.
    (Hier zu erwerben, 210 L$)
  • Teleport Cube
    Dieser Würfel enthält ein kleines Script, welches bei Berührung den Teilnehmer an eine vorher festgelegte Position teleportiert. Mit diesem Tool ist es möglich auch mit ganzen Gruppen Reisen in Second Life zu unternehmen, bzw. auf dem eigenen Gelände zu navigieren. Besonders bei Nutzern, die mit der Avatrsteuereung nicht so sehr vertraut sind, bietet dies eine Möglichkeit unkompliziert von einem Ort zum nächsten zu gelangen.
    (Beispielsweise bei Dedrics Mauriacs Shop, 220 L$)
  • Sloodle
    Bei diesem Tool handelt es sich viel mehr um eine Schnittstelle zwischen dem Lernmanagementsystem Moodle und Second Life. Es ist damit möglich in Second Life auf Materialien zuzugreifen -was bis dato noch oftmals schwer ist- und viele Funktionen miteinader zu verknüpfen. So können zum Beispiel die MoodleNutzer mit dem Chat von Second Life interagieren und umgekehrt. Ebenfalls ist die gemeinsame Nutzung von Umfragen und Test möglich. Dieses Tool in seiner Gänze zu beschreiben würde diesen Rahmen sprengen. Ich werde aber in einem der nächsten Beiträge ausführlich darüber schreiben.
    (Hier zu bekommen, kostenlos, setzt eine aktuelle Moodle-Installation voraus)

Wie bereits beschrieben, handelt es sich hierbei um eine erste Liste zur Orientierung für Einsteiger. Alle diese Tools kann ein erfahrener Einwohner oftmals selber kostenlos herstellen und scripten. Auch gibt es eine große Zahl vergleichbarer kommerzieller Angebote. Darüber hinaus sind Ergänzungen und Erweiterungen gern gesehen. Ich wünsche auf jeden Fall viel Erfolg beim Lehren und Lernen in Second Life! Wer mich auch in-world kontaktieren möchte, kann dies gern über meinen Avatar „Grindan Graves“ tun.