Twingly ist ein sozialer Nachrichtendienst aus Schweden. Dabei geht es im Grunde darum, dass aus einer großen Menge von Informationen, die spannendsten Nachrichten heraus gefiltert werden. Diese Aufgabe obliegt den Nutzern von Twingly, die bei den vorhandenen Nachrichten ihre Favoriten bestimmen und kommentieren können. Zusätzlich prüft der Dienst noch, wie oft auf einen enthaltenen Artikel verlinkt wurde, wie oft er kommentiert wurde oder wie oft bei Twitter drüber berichtet worden ist. Zusammen mit dem Alter der Nachricht errechnet Twingly dann die Position im Nachrichtenstrom, sodass die für die Nutzergruppe spannendsten Nachrichten immer sofort auf den ersten Positionen sichtbar sind.

Die Vielfalt der Nachrichten ist noch einmal in Kanäle aufgeteilt um der Flut der Informationen zu begegnen. Netzwertig beschreibt in seinem Artikel den Dienst genauer. Zusammenfassen kommt der Autor aber zum vorläufigen Ergebnis: „Twingly Channels wirkt wie eine Mischung aus FriendFeed (Groups), Facebook und Google Reader – und das ist durchaus eine spannende Kombination“

Ich habe ab heute den Channel „eLearning“ für den deutschsprachigen Raum übernommen und wir können auf LernenZweiNull.de somit Einladungen für die BetaPhase von Twingly herausgeben. Da die gesamte Beta weltweit auf lediglich 3000 Nutzer begrenzt ist, haben wir leider nur eine begrenzte Zahl die wir weitergeben können. „Wer zuerst kommt, malt zuerst.“ Ich freue mich über alle E-Learning Interessierte, die Lust haben mit uns an der Beta teilzunehmen. Bei Interesse bitte einen kurzen Kommentar hier im Blog oder per DirectMessage bei Twitter (@DennisSchaeffer).

Ich wünsche schon jetzt viel Spaß beim testen!