Um herauszufinden wie der ideale Lehr-/Lern- bzw. Seminar- oder Vorlesungsraum von heute aussehen könnte, bat ich meine Follower über Twitter an einer gemeinsamen Mindmap zu diesem Thema mitzuarbeiten.

Ziel war es auf Wünsche von Lehrenden und Lernenden hinzuweisen und einen Überblick zu vermitteln, was heute möglich ist (sofern genug Geld zur Verfügung steht.). Es geht dabei nicht um eine “Anleitung” wie durch Technik das Dilemma zu großer Vorlesungsgruppen zu kaschieren wäre. (Auch wenn dies ein nicht wegzudiskutierendes Thema ist – zumindest bezogen auf Hochschulen.)

Auch das Lehr-Lernszenario steht hierzu erst einmal außen vor und spielte bei der Umfrage keine Rolle, um die Kreativität in der Ideensammlung nicht schon vorab einzuschränken.

Dabei wurde folgendes (vorläufiges) Ergebnis zusammengetragen:

Architektur

  • Ausreichend Steckdosen (z.B. für Laptops)
  • Netzwerkdosen für ausgesuchte Arbeitsplätze (Manche Anwendungen brauchen einfach eine stabile Verbindungen)
  • Anschlussmöglichkeit von Beamer und Internetzugang für zusätzliche Laptops
  • Wlan für alle Teilnehmer (+Einwahlmöglichkeit für externe Referenten)
  • Flexible Möblierung (z.B. höhenverstellbarer Dozententisch, Klapptische und Stauraum um sie verschwinden lassen zu können)
  • Verdunklungsmöglichkeit der Räume

Medien

  • Soundanlage / Boxen
  • Beamer (mind. 2 Beamer (1x zur Abb. des Lehrendenrechners, 1x zur Abb. des Studierendenrechners (z.B. für Twitterwall), bzw. kann bei großen Seminarräumen das Lehrendenbild parallel auf beide Beamer übertragen werden um ein gute Sicht für alle Teilnehmer zu gewährleisten)
  • Smartboard / Whiteboard / oder bzw. und Tablet-PC mit angeschlossenen Beamer (je nach Raumgröße)
  • Nicht elektronische Whiteboards mit Whiteboard Makern. (evtl. Pinnwände)
  • DVD/Blu-ray-Player
  • Flipcharts und Moderationskoffer
  • Tablet PC für den Referenten/Lehrenden (Mit guten Leistungsdaten und ausreichend Schnittstellen (z.B. USB Anschlüssen))
  • Mobile Rechner für die Lernenden
  • Abstimmsystem für Lehrende und Studierende (z.B. http://www.powervote.com/)

Spezielle Räume mit speziellen Medien

  • PC Arbeitsräume/Schulungsräume mit der Möglichkeit die Teilnehmerrechner via Remote Control vom Lehrendenrechner aus bedienen zu können (z.B. schwarzschalten von Monitoren, blockieren von Mäusen, switchen der Monitore z.B. Studierendenmonitorbild auf Lehrendenmonitor oder Lehrendenmonitorbild auf alle Studierendenmonitore)
  • Audio- und Videoaufzeichnungsräume zum Mitschnitt von Lehrveranstaltungen mit fest installiertem Audio/Videosystem (Kamera, Mikrofone usw.)
  • Räume für Computergestützte Prüfungen (siehe z.b. http://ow.ly/1kUEl)

Die Mindmap steht weiterhin zur Bearbeitung offen. Gerne können Sie auch hier Ergänzungen in den Kommentaren posten oder im Xing “Online Lernen” – Forum weitere Meinungen dazu verfassen.