[singlepic id=40 w=215 float=left]

Horizon Report 2010 jetzt auch auf Deutsch

Um die Zukunft neuer technologischer Errungenschaften geht es Jahr um Jahr im neuen Horizon Report. Im Januar kam die aktuelle Ausgabe auf Englisch heraus, vor wenigen Tagen wurde die deutsche Version veröffentlicht. Themenschwerpunkte sind Mobile Computing, Open Content, elektronische Bücher, gestenbasiertes Computing, Simple Augmented Reality und visuelle Datenanalyse. Herausgeber der englischen Fassung sind die EDUCAUSE Learning Initiative (ELI) und das New Media Consortium (NMC). Die deutsche Übersetzung kommt vom Multimedia Kontor Hamburg (MMKH), das mit dem New Media Consortium kooperiert. Wer noch mehr von zum Thema lesen will – seit Anfang des Jahres gibt es das „Horizon Report Boxed Set“ gibt, in dem alle bis jetzt erschienenen Reports in einem PDF-Dokument vereint sind. [via Jochen Robes | e-teaching.org]

Lernstile – empirisch messbar, ein Mythos oder irgendwas dazwischen?

Tim Schlotfeldt weist auf eine rege Diskussion zum Thema Lernstile hin, deren Tenor lautet: Es gibt sie nicht. Also keine Lerner, die eher Gehörtes behalten und keine Lerner, die besser Gesehenes in den Kopf bekommen, oder auch keine Lerner, die besser über Medien statt in direkter Interaktion lernen? Hinweise zur Auffassung, dass eine Sortierung nach Lerntypen nützlich sein kann, gab es vor zwei Wochen hier bei lernenzweinull. Schlotfeld führt nun Gabi Reinmann, Michael Kerres und via Hinweis von Kerres auch Daniel Willingham von der University of Virginia als Gegner der Lerntypen-Idee an. Willingham äußert sich zusätzlich auch in einem Podcast zum Thema und hat offenbar auch seinen Interviewer, Michael Britt, davon abgebracht, an Lerntypen zu glauben.

Twitter als Lernhelfer

Tony Karrer hat 55 Artikel zusammengestellt, die sich mal direkt mal indirekt mit der Frage befassen, wie Twitter eingesetzt werden können, um Lernen zu unterstützen. Er fasst die Texte in zehn Kategorien zusammen: “Twitter and Teaching”, “Tips on Twitter Use”, “Twitter and Conferences, Webinars and Backchannel”, “Twitter and eLearning”, “People to Follow on Twitter”, “Using Twitter as a Learning Tool especially for Learning Professionals”, “Twitter Guides”, “Twitter Tools”, “Yammer” (als Twitter-Klon) und “More on Twitter for Learning”. Hier zwei Beispiele für Karrers Empfehlungen: “Top 100 Educators to follow on Twitter” und “Twitter in the classroom: 10 useful resources“.

Elektrischer Reporter taucht ab

Da es wirklich gute Sendungen waren, muss es hier auch noch einmal verlinkt werden. Der “Elektrische Reporter” sendet nicht mehr – oder macht, wie sein Macher Mario Sixtus schreibt “ein Päuschen”, damit das Format mit den Erfahrungen aus den letzten Jahren neu konzipiert werden kann. Sixtus und sein Team bieten uns aber in ihrem vorerst letzten Video ein besonders spannendes Zukunftsthema (Augemented Reality) , welchem auch sicherlich wesentlich mehr Bedeutung im Bereich des virtuellen Lernens zukommen wird.