[singlepic id=40 w=215 float=left]

Online-Enzyklopädie mit Videos und Diagrammen

Seit kurzem wieder online ist VisWiki (vormals bekannt als VisualWikipedia). Die Seite greift auf Informationen der Wikipedia zu und bereitet diese visuell ansprechend und intuitiv zugänglich auf. So nutzt VisWiki neben Text auch Diagramme und Videos, um Lernern die Verbindungen zwischen einzelnen Themen vor Augen zu führen. Hier zwei Beispiele für den Begriff E-Learning: EnglischDeutsch.

Moodle und sozialer Konstruktivismus: Gehört das beides wirklich zusammen?

Der Lernplattform Moodle wird gerne nachgesagt, sie basiere auf einer Pädagogik des sozialen Konstruktivismus. Niall Sclater räumt nun mit dieser Annahme auf und relativiert sie: “It can also be argued that LMSs are relatively pedagogy-neutral and and are merely shells in which to place content and activities”. [via Eamon Costello | relearn.ie]

Geschichten und Gedichte für Weiterbildner

Geschichten und Vergleiche spielen in Lernprozessen immer wieder eine große Rolle. Man denke nur an die häufig in Weiter- und Erwachsenenbildung verwendete kleine Erzählung von den blinden Männern und dem Elefanten, in der das Thema Multiperspektivität thematisiert wird. David Hopkins vom E-Learning-Blog dontwasteyourtime.co.uk weist jetzt auf eine Online-Ressource hin, die Geschichten en masse liefert. Florida’s Educational Technology Clearinghouse hat auf Lit2Go Geschichten und Gedichte auf Englisch zusammengestellt und bietet sie nun zum Download an – als MP3, als PDF und in der Webansicht. Autoren sind unter anderem H.G. Wells, Charles Dickens, Aristoteles und Lewis Carroll. Die Seite erlaubt die Suche nach Schlüsselwörtern und ganzen Passagen, außerdem lässt sie Download über iTunes zu.

E-Learning-Blog-April-Scherze

Der 1. April ist auch an den Blogs zum Thema E-Learning nicht vorbeigegangen. Eine kleine Rückschau lohnt sich. Zu den Scherzkeksen gehörte Richard Byrne, der sich ein wundervolles Instrument erdachte, das sich mancher Dozent durchaus wünschen dürfte: „Magic Grade is a new service that is simply magical! Magic Grade takes the tedium out of grading essays“ (hier zum Text). Tom Kuhlmann präsentiert auf dem Rapid E-Learning Blog ein Interview mit Dr. Werner Oppelbaumer, der ein Gerät namens Toot-N-Scoot™ vorstellt, das dafür sorgen soll, dass Lerner ihre Privatsphäre schützen und produktiv bleiben können. Oppelbaumer plaudert außerdem in einem Video über seine Sicht zu Informellem Lernen. Ach ja – und dann war da noch die iPad-Inititiave der Bundesregierung, an der Lernenzweinull-Kollege Sascha Kaiser nicht unwesentlich beteiligt war. Wohl kein Scherz war übrigens das Angebot für sprachlose Führungskräfte, auf das Tom Werner schon drei Tage vor dem 1. April aufmerksam machte. Wer also Tipps braucht, was er sagen soll, wenn er Angestellte entlassen muss und die verbleibenden Angestellten motivieren will – hier geht’s zu „Phrases for Manager„.

Charles Dickens