Um Veranstaltungen aufzuzeichnen in denen PowerPoint Folienvorträge gehalten werden, empfielt sich die Verwendung eines Tools, welches sowohl Bild und Ton, als auch den Folieninhalt aufzeichnen kann und dieses hinterher in einem einfach handhabareren  Playerformat für den Endanwendner zusammenbringt. Ein solches Tool kann beispielsweise „Lecturnity“ sein.

Die Verwendung von Lecturnity ist für den Aufzeichner anfangs jedoch recht komplex. Das Ergebnis kann sich i.d.R. jedoch sehen lassen und bietet Mehrwerte gegenüber „einfachen“ Videoaufnahmen.

Aus diesem Grund nachfolgend ein kleines Beispiel, wie Lecturnity-Aufzeichnungen produziert werden können.

Wie produziere ich eine Aufzeichnung?
1. Assistent starten
2. Powerpoint Dokument importieren (Nach Import poppt neues Fenster auf > bestätigen!)
3. Ggfs. Folientitel und Folieninhalte überprüfen und nachbearbeiten
4. Audio/Videoeinstellungen vornehmen (AV-Offset 1ms enstellen und im Programm Audio-Systemsteuerung „Audio Line-in“ und Mikrofon einstellen – Videocodec iv50 : Indeo® Video 5.10)/ Ggfs. unter Extras noch Screengrabbingfkt. anpassen.
5. Aufnahme starten
6. Aufnahme beenden
7. „*.lap“ speichern
8. Aufzeichnung auswählen und ggfs. in Editor wechseln (Scherensymbol)
9. Video schneiden
10. *.lep speichern (aus Lecturnity Editor)
11. Export von *.lrd (vorsicht viele Einzeldateien) aus Editor
12. *.lrd aus dem Publisher heraus öffnen
13. In das gewünschte Endformat publizieren

Soll nur das Videobild aufgenommen werden, muss trotzdem eine leere PPT-Folie eingefügt werden.

 

Erklärung und Reihenfolge der Formate(und Abläufe)

Lecturnity Assistent
*.lap (Assitstent-Projektdatei – speichert das gesammte Assistent-Projekt mit allen Aufzeichnungen)
90 min. Videoaufzeichnung ergeben ca. 800 MB. (Die .lap-Datei ist nur ca. 600kb groß)

*.lsd (Quelldokument speichern – speichert alle Einzeldateien der*.lap als einzelne Dateien)

Lecturnity Editor
*.lep (Editor-Projektdatei – speichert das gesammte Editor-Projekt mit allen Schnitten) (ca. 9kb)

*.lrd (Export – speichert alle Einzeldateien der *.lep als einzelne Dateien – hiermit wird der Lecturnity Publisher gefüttert) (Datei wird mit Unterdateien bei 90min Aufzeichnung ca. 850MB)
>> Nur aus dem Editor ist bes möglich Ton (als WAV) zu exportieren.

Lecturnity Publisher
Importiert *.lrd Dateien aus dem Editor (aus Exportfkt.)
>> Das Ergebnis (*.lpd-Datei – Lecturnity Presenter wird ca. 500MB (bei 90min Video) groß)