[singlepic id=40 w=215 float=left]

1. Auf dem Weg zur digitalisierten Pädagogik?

Eine neue Pädagogik für das digitale Zeitalter – mit diesem Thema beschäftigt eine Präsentation von Steve Wheeler von der Universität von Plymouth. Wheelers Fokus liegt dabei auf der Frage, ob Lernen lediglich im Ansammeln von Wissen besteht oder aber auch darin, neue Verbindungen zwischen Wissensfragmenten herzustellen. In einer mit schmissigen Zitaten und einprägsamen Diagrammen versehenen Präsentation beantwortet er die Frage selbst, indem er u.a. die Bedeutung von Wikis und Blogs als Lernhelfer hervorhebt und Personal Web Tools als Weg darstellt, Inhalte zu teilen, zu organisieren wie auch zu erzeugen. [via Ellen Trude]

2. Fünf Tipps zum Design von Mobile-Learning-Anwendungen

Abhijit Kadle listet Hinweise auf, die helfen können, ansprechende Lern-Anwendungen für Smartphone und Co. zu gestalten. Zum Beispiel hat er diesen Ratschlag parat: „Include Elements of Collaboration – Mobile devices have unprecedented adoption levels simply because their ability to provide synchronous communication makes them unparalleled social tools“. Die Tipps sind nicht nur für mobile Anwendungen nützlich, auch für Anwendungen, die am stationären PC genutzt werden sollen, kann man hier Anregungen beziehen. Ergänzt werden die Tipps durch eine Checkliste für die Evaluation von Mobilen Geräten hinsichtlich der Aspekte Usability, technische Merkmale und Funtionen.

3. Mathe rockt

Dabei handelt es sich um ein Projekt des gemeinnützigen Vereins u-acht aus Berlin. Die Seite beschäftigt sich mit verschiedenen Bereichen der Mathematik. So werden unter anderem berühmte Persönlichkeiten und wichtige Themen der Mathematik vorgestellt. Nicht ganz klar ist, welche Zielgruppe die Seite anspricht. Dennoch sehr lohnenswert und auch für den Übergang von Schule zu Hochschule nutzbar.

4. Seminar bei Konrad-Adenauer-Stiftung zu Nutzung von Web 2.0 im Unterricht

Die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. richtet am 20. und 21. April in ihrem Bildungszentrum Schloss Eichholz südlich von Köln ein Seminar, dessen Teilnehmer lernen, sich eine auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Arbeitsumgebung im Internet einzurichten, um diese für die Organisation und Durchführung von Unterrichts- und anderen Bildungsveranstaltungen zu nutzen. Gezeigt wird u.a., wie Web-2.0-Anwendungen im Unterricht und zur Interaktion zwischen Lehrern, Schülern und Eltern eingesetzt werden können. Zu den Referenten des Seminars zählt Prof. Dr. Wolfgang Schumann von der Universität Tübingen. Teilnehmerbeitrag (inklusive Übernachtung und Verpflegung): 55,00 Euro (ermäßigt: 30,00 Euro.