Nachfolgend ein kleines How to – wie sich mittels Mini DV Kamera und Funkmikro Veranstaltungen aufzeichnen lassen.

In dem Video wird folgende Hardware und Software verwendet:

  • Kamera: Canon XM2
  • Sennheiser EW 112
  • Manfrotto Kopf und Stativ
  • Dell Tablet PC (Latitude XT2)
  • Windows Media Encoder
Überblick

Kamera anschließen

Ton anschließen

Rechner klarmachen

Natürlich kann auch andere Hard- und Software (z.B. Lecturnity) verwendet werden. Es handelt sich hier nur um ein Beispiel.

(Alle Filme wurde Quick & Dirty mit einer Handykamera aufgezeichnet.)

 

Einstellungshilfen für den Windows Media Encoder:

Zum Aufnehmen eines Videos über den Windows Media Encoder sind folgende Einstellungen sinnvoll:

1. Neue Sitzung starten
2. „Audio- oder Videoinformationen aufzeichnen“
3. Video = Canon DV  Audio = Mikro / Line in  Bitrate = 2073
4. Titel angeben
5. Webserver (Downloadstatus)
6. Video = DVD Qualität  Audio = CD Qualität
7. Weiter
8. Fertig stellen (Unter Ansicht „Audio“ zur Kontrolle aktivieren)
9. Codierung starten
10. Stoppen (bei Bedarf noch zusätzlich als.wme speichern – ist aber nicht zwingend notwendig) und schließen

Falls das Mikro nicht funktioniert, bitte folgende Einstellung kontrollieren:
Extras > Geräte konfigurieren > Mikrofin/Line in (doppelt anklicken) und Häkchen bei „Buchsenleiste-Eingabemix > aktivieren“ setzen.

 

Beispielhaft könnte die zeitliche Einteilung für die Aufzeichnung einer Lehrveranstaltung, in einer solchen Konfiguration, wie folgt aussehen:

  • 10 min Kontrolle Equipment
  • (30 min Vorbereitungsgespräch Dozent)
  • 20 min Aufbau und Test
  • 90 min Aufnahmezeit
  • 15 min Abbau
  • 3 bis 4 Std Video in Schnittprogramm importieren und rendern. (Vom Rechner und Programm abhängig)
  • 30 min bis 1 Std. Videoschnitt je nach Aufwand
  • 3 bis 4 Std. Video als flv. exportieren (Rechner abhängig)